Rocket Beans TV

Aus Bohnen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Senderlogo seit 2015
Rocket Beans TV (auch „RBTV“ abgekürzt) ist ein deutscher Internetfernsehsender auf YouTube (ehemals auf Twitch).[1][2] Betrieben wird dieser Kanal von der Rocket Beans Entertainment GmbH und wird seit dem Sendestart, im Januar 2015, als Video-on-Demand-Plattform genutzt.

Programm

Das Programm des Spartensenders richtet sich an eine junge Medien-affine Zielgruppe.[3] Der Schwerpunkt liegt dabei auf Themen aus den Bereichen der Netzkultur, der Popkultur und der Gaming-Szene. Neben kompakten Newssendungen zu nationalem und internationalem Computerspiel-Geschehen, sind Live-Übertragungen, aber auch Magazine und bereits aufgezeichnete Sendungen sowie Wiederholungen im 24-Stunden-Programm des Senders enthalten.[4]

Geschichte

Logo bis 2013
Logo von 2013 bis 2015

2012

Der YouTube-Kanal "Rocket Beans TV" ist bereits am 14. Juni 2012 erstellt worden. Nach zwei Monaten der Vorproduktion stellte man im August das erste Video mit dem Namen "Game One auf YouTube: RocketbeansTV", welches einen Überblick über die geplanten Formate schaffen sollte, online. Drei Tage später folgte das erste reguläre Video.

2013

Nachdem in den Anfangszeiten regelmäßig Videos erschienen, kam es ab dem 23. Januar 2013 zu einer längeren Auszeit. Grund hierfür war unter anderem die Produktion der Pilotfolge von Quelle: Internet. Für diesen erhielt der Kanal im darauf folgenden Jahr (2014) den Deutschen Webvideopreis in der Kategorie „FYI“.[5] Die Sendung war eine Auftragsarbeit für Tele 5 und sollte im Internet ausgestrahlt werden. Das Konzept wurde jedoch abgelehnt.

Im Frühsommer 2013 wurde die regelmäßige Contentveröffentlichung mit einem großen Kanal-Relaunch (u.a. mit einem eigenen Let's-Play-Kanal) wieder aufgenommen.

Der "Rocket Beans TV"-Kanal auf Twitch ist am 15. August 2013 erstellt worden. Er fand zunächst jedoch keine größere Beachtung, da man ihn nur zur Übertragung besonderer Events (Live @ Gamescom 2013) genutzt hatte.

2014

Am 20. Oktober 2014 baten Bomhoff und Gardé in einer Support-Kampagne um die Unterstützung ihrer Fans. Grund dafür sei der zuletzt nur noch 14-tägige Ausstrahlungsrhythmus von Game One und die zu geringen Werbeeinnahmen des Hauptkanals. Der Aufruf löste eine beachtliche Resonanz in den sozialen Netzwerken und auf YouTube aus.

Durch das überwiegend positive Feedback und den finanziellen Support aus der Community motiviert, kündigte man im Spätherbst 2014 einen eigenen 24h-Sender für 2015 an.

2015

Seit dem 15. Januar 2015 läuft Rocket Beans TV nun parallel zum YouTube-Kanal als 24-Stunden-Livestream auf Twitch.

Im Juni erhielt der Kanal den Deutschen Webvideopreis in der Kategorie „Person of the Year – Male“.[6]

Am 8. September 2015 wurde bekannt gegeben, dass der Twitch-Kanal eine Rundfunkzulassung durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) bekam und somit offiziell den Titel „Sender“ tragen darf.[1]

Cornerlogo seit dem 15.11.2015

Mit der live ausgestrahlten Sondersendung Project Overlord wurde am 15. November 2015 der erste großen Relaunch des Twitch-Kanals gefeiert. Unter anderem wurden eine neue Corporate Identity sowie neue Formate präsentiert.

Mit knapp 270.000 Follower und ca. 60.000.000 Viewern zählte der Sender zu den größten deutschen Kanälen auf Twitch.

2016

Seit dem 1. September strahlt Rocket Beans TV den Livestream über Youtube aus. Der Twitch-Kanal wurde stillgelegt.

Formate

→ siehe Kategorieseite: Formate auf Rocket Beans TV

Specials

Adventskalender 2012

Zur Weihnachtszeit 2012 kam, in Form eines Adventskalenders, jeden Tag ein neues Video online. Zudem wurde das Intro der Videos in einen weihnachtlichen Stil abgeändert und eine Animation eines Adventkalenders wurde vor jedem Video gezeigt. In der Animation wurde jeweils das Kästchen mit der Zahl des aktuellen Dezembertages geöffnet, wobei bei manchen Videos die falsche Animation gezeigt wurde.

Oculus Woche 2013

→ Hauptartikel: Oculust

Vom 8. Oktober 2013 bis zum 18. Oktober 2013 erschienen auf dem Rocket Beans TV Hauptkanal ausschließlich Folgen des Formats Oculust. Diese wurden hauptsächlich von Simon moderiert und zeigen Redaktionsmitglieder beim Testen der Oculus Rift.

Mitarbeiter

→ siehe: Liste von Mitarbeiter der Rocket Beans Entertainment GmbH

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 KEK Pressemitteilung 09/15 [PDF ] vom 8.09.2015. Abgerufen am 16.09.2015
  2. RBTV goes YouTube Blogeintrag von Rocket Beans TV vom 30.08.2016. Aufgerufen am 03.09.2016.
  3. Company-Reiter auf rocketbeans.de, abgerufen am 6.Mai 2015.
  4. Interview mit Etienne Garde im BR-Plus Onlinemagazin [vom 29.04.2105], abgerufen am 6.Mai 2015.
  5. https://webvideopreis.de/de/blog/2014/webvideopreis-2014-die-gewinner
  6. http://www.welt.de/regionales/hamburg/article142536033/Rocket-Beans-Die-Webvideo-Stars-aus-Eimsbuettel.html
Abgerufen von „http://bohnen.wiki/index.php?title=Rocket_Beans_TV&oldid=7259