Max Nicolas Nachtsheim

Aus Bohnen Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Max Nicolas Nachtsheim
Max Nicolas Nachtsheim
Geburtstag 27.2.1984
Herkunft Rodgau, Hessen
Twitter @RRRockstah

Rockstah (* 27. Februar 1984 in Rodgau; bürgerlich Max Nicolas Nachtsheim) ist ein deutscher Rapper und Freund der Bohnen.

Karriere

Rockstah gewann 2005 sein erstes Freestylebattle in Aschaffenburg. Parallel zu seiner Ausbildung als Mediengestalter schrieb und veröffentlichte er mehrere Demos und Mixtapes. Das 2008 veröffentlichte Mixtape Glamrockrapper wurde rund 10.000 Mal heruntergeladen. 2010 folgte das zweite Mixtape Glamrockrapper II und das erste Album Nerdrevolution. In der Folgezeit tourte er mit Olli Banjo, Prinz Pi, den Orsons oder Casper, absolvierte im Dezember 2010 seine erste eigene Tournee und spielte in den Folgejahren auf Festivals wie 2011 auf dem Splash! oder 2012 auf dem Mini-Rock-Festival und Spack! Festival. 2012 tourte er mit Ahzumjot und Cro auf der Crockstahzumjot-Tour.

2014 erschien das Album Pubertät und stieg auf Platz 37 in den deutschen Albencharts ein.

Als Einflüsse für sein künstlerisches Schaffen nennt er Bushido und Dendemann.

Er ist mit Christian Gürnth und Dominik Hammes Teil des seit dem 23. Juli 2014 bestehenden Podcasts Radio Nukular, sowie seit dem 19. Januar 2015 Rumble Pack.

Sein Vater Hendrik Nachtsheim wurde als Teil des Comedyduos Badesalz bekannt.

Diskografie

  • 2007: Das Revival der Steckdosenbefruchter (kostenloses Download-Album)
  • 2008: Glamrockrapper (Mixtape)
  • 2010: Glamrockrapper II (Mixtape)
  • 2010: Nerdrevolution
  • 2012: Klick deine Mutter (EP)
  • 2014: Pubertät

Videos

  • 2010: Sturmfrei (Regie: Julian Middlebrooks)
  • 2011: A-Taste (Regie: Christian Alsan)
  • 2012: Klick deine Mutter (Regie: Christian Alsan)
  • 2014: Pubertät (Regie: Julian Middle)
  • 2014: Astronaut (Regie: Julian Middle)
  • 2014: König Aussenseiter (Regie: Julian Middle)
  • 2014: Superheldenanzug (Regie: Julian Middle)

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rockstah aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.